Cultural Care Au Pair

Im Ausland studieren, Deine Englischkenntnisse verbessern, eine neue Kultur kennenlernen und Freundschaften aus aller Welt schließen. Ein Traum vieler SchülerInnen und Studierenden, der oft aufgrund von finanziellen Hürden getrübt wird oder sogar unmöglich erscheint. Wir zeigen Dir, wie Du als Au Pair auch Deinen Traum vom Ausslandssemester in den USA verwirklichen kannst!

Auslandssemester USA

Wer möchte nicht gerne für 1-2 Semester im Ausland studieren, Auslandserfahrungen sammeln und vor allem seine Sprachkenntnisse verbessern? Gute Englischkenntnisse werden am heutigen Arbeitsmarkt mittlerweile genauso vorausgesetzt wie fachliche Kompetenz. Natürlich werden Grundkenntnisse der englischen Sprache auch an deutschen Schulen und Universitäten erlernt. Doch nicht umsonst heißt es: „Adventure is the best way to learn“. Denn nur, wer eine Sprache wirklich lebt und für längere Zeit in eine fremde Kultur eintaucht, wird eben diese schlussendlich tatsächlich meistern und verstehen. Viele junge Menschen spielen daher mit dem Gedanken, vor, während, oder nach ihrem Studium einen Auslandsaufenthalt zu machen.

Gerade die USA ist ein beliebtes Ziel für’s Studieren im Ausland. Unzählige Eliteuniversitäten, Reisemöglichkeiten, die englische Sprache und vor allem die einzigartige amerikanische Collegekultur, die man aus Filmen kennt – optimale Voraussetzungen, für Dein Auslandsstudium. Doch eben dieses Land bringt oft hohe Kosten mit sich: Studiengebühren, Flüge, teure Studentenheime oder Wohnungen, Versicherungen.

Selbst wenn die hohen Studiengebühren durch Partnerschaften Deiner Heimatuniversität erlassen werden und Stipendien zur Verfügung stehen, ist damit oft nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten gedeckt. Denn schließlich möchte man vor Ort nicht nur studieren. Reisen, etwas unternehmen, neue Dinge erleben. All das kostet Geld. Geld, welches gerade im Studentenleben knapp ist. Nebenher Geld verdienen? Fehlanzeige. Denn das (Austausch-) Studentenvisum untersagt Teilzeitjobben. Soll’s das also schon gewesen sein mit Deinem Traum vom Auslandsabenteuer?

Studieren im Ausland als Au Pair

Nein! Denn es gibt noch andere Wege, um Deinen Traum vom Auslandssemester in den USA zu verwirklichen: So zum Beispiel in Form eines Au Pair Aufenthaltes. Oftmals hört man: „Au Pairs sind doch nur Kindermädchen“ – diese Aussage stimmt so nicht ganz. Natürlich verbringt man viel Zeit mit den Gastkindern –schließlich ist man auch vollzeit für sie verantwortlich. Allerdings ist der Besuch von Kursen an amerikanischen Universitäten ein ebenso wichtiger Bestandteil des Au Pair Progammes! Laut Visabestimmungen müssen Au Pairs in den USA nämlich mindestens 6 credits (in etwa gleichzustellen mit unseren ECTS Punkten) auf einer amerikanischen Universität absolvieren!

Das entspricht zwar nicht ganz den Stunden eines klassischen Auslandssemesters; allerdings handelt es sich hierbei auch nicht um ein gewöhnliches Auslandstudium, bei dem man 15-30 ECTS pro Semester an einer amerikanischen Universität absolviert, und diese dann (teilweise) an der Heimatuniversität geltend machen kann. Das Au Pair Programm bietet noch viel mehr und ist wohl die beste (und günstigste) Möglichkeit, in die USA zu reisen, in die amerikanische Kultur einzutauchen und die englische Sprache fließend zu erlernen – und zusätzlich auch noch credits auf amerikanischen Universitätem zu sammeln!

Ob Pädagogikkurse, BWL, Medizin oder Kurse im Bereich der Rechtswissenschaften – Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jedes Au Pair kann frei wählen, welche Kurse an welcher Universität belegt werden. Selbst die Vorbereitung für und die Absolvierung des TOEFL-Exams sind möglich. Einzige Voraussetzungen: die Kurse müssen an öffentlich anerkannten Instituten besucht werden und dürfen nicht innerhalb der Arbeitszeit stattfinden. Selbstverständlich stellen die Universitäten für jeden absolvierten Kurs Zertifikate aus – welche später wichtige Zusatzqualifikationen für zukünftige BA oder MA Studienbewerbungen und Jobs darstellen können und teilweise (je nach Kurs und Universätsrichtlinien) auch an Deiner (zukünftigen) Universität hier in Deutschland angerechnet werden können!

„Auslandsstudium“ Au Pair: Kostenübernahme

Das beste daran: Die Kosten für den Besuch der Kurse werden von Deiner Gastfamilie getragen. Mit bis zu 500$ unterstützen sie Dich nämlich dabei, erste Studienerfahrungen im Ausland zu sammeln. Dieser Betrag reicht im Normalfall aus, um 2-3 Kurse zu besuchen und somit die vorausgesetzten 6 credits zu decken. Wenn Du darüber hinaus noch weitere Kurse besuchen möchtest, kannst Du in Deiner Freizeit bei vielen amerikanischen Colleges auch weitere (teilweise sogar kostenlose!) Kurse besuchen – und somit zu den bereits finanzierten 6 credits auch noch weitere Kurse im Ausland absolvieren. Auch über die Versicherungen musst Du Dir keine Gedanken machen – denn alle unsere Au Pairs reisen mit unserer extended erika insurance in der Tasche die USA.

Unterkunft und Verpflegung sind natürlich ebenso inklusive – somit fallen auch die lästigen Nebenkosten weg. Dein wöchentliches Stipendium von 195,75$ bleibt also für die schönen Dinge des Lebens: um mit Freunden essen zu gehen, für‘s Kino, Wochenendtrips, Shoppen - und natürlich für Deinen Reisemonat am Ende des Programmes. Und wenn Du immer noch nicht genug von der Uni hast kannst Du Teile davon selbstverständlich auch für zusätzliche (nicht kostenlose) Kurse verwenden – einzige Voraussetzung wiederum, dass diese mit Deiner Gastfamilie abgesprochen und nicht in Deine Arbeitszeiten fallen.

Nicht „nur“ Studieren

Der wahrscheinlich schönste Teil des Au Pair Programmes ist aber nicht das wöchtentliche Stipendium oder der Besuch der Collegekurse – sondern die Freundschaften und Beziehungen, welche während dem Au Pair Aufenthalt geschlossen werden. Denn die Möglichkeit, bei einer sorgfältig ausgewählten Gastfamilie zu wohnen bedeutet, dass man die amerikanische Kultur nicht nur hautnah miterlebt, sondern tatsächlich Teil davon wird. Familienfeste und Feiertage wie Thanksgiving, Halloween oder Weihnachten am Morgen des 25. Dezembers – es sind die kleinen Dinge, die einen wirklich an einer Kultur teilhaben lassen. Die Möglichkeit, genau eben diese mit Deiner Gastfamilie und vor allem Deinen Gastkindern zu teilen macht den kleinen aber feinen Unterschied – und ganz plötzlich wird man vom Zuseher zum Hauptakteur.

Doch nicht nur die amerikanische Gastfamilie, welche für viele Au Pairs zur 2. Familie wird, sondern vor allem auch die Freundschaften aus aller Welt helfen dabei, in die verschiedensten Kulturen aus aller Welt einzutauchen und somit zum wirklichen Globetrotter zu werden. Ob in der NYC Training School, bei den monatlichen Au Pair Treffen in Deiner Nachbarschaft oder den Collegekursen – als Au Pair bieten sich unzählige Möglichkeiten, Menschen aus aller Welt kennenzulernen. Die entstandenen Freundschaften bestehen oft noch lange nach der Au Pair Zeit und öffnen somit Türen zu vielen Ländern dieser Welt. Der Spruch „die Welt ist ein Dorf“ kann also auch für Dich bald Realität sein!

Denn was stärkt Freundschaften besser, als gemeinsam zu verreisen? 2 Wochen bezahlter Urlaub und die Möglichkeit, am Ende Deiner Au Pair Zeit bis zu 1 Monat länger in den USA zu bleiben bieten optimale Voraussetzungen, um so viele verschiene Orte wie möglich zu entdecken. Selbstverständlich arbeitet man auch nicht jedes Wochenende – daher bieten sich eben diese auch für kurze City Trips an. Und die Tatsache, dass jede Woche 195,75$ auf Dein Konto gehen, schadet dem ganzen natürlich auch nicht unbedingt.

Worauf wartest Du noch?

Universitätszertifikate über Deine absolvierten Kurse, verbesserte Sprachkenntnisse, neue Feundschaften aus aller Wellt und unzählige Erfahrungen, welche Dir sowohl für Deine persönliche Entwicklung als auch Deine berufliche Zukunft helfen werden. Als Cultural Care Au Pair kannst auch Du all das und noch viel mehr erleben!

  • Wie sehr sich die Englischkenntnisse verbessern und ab wann man das erste Mal auf Englisch denkt/träumt erfährst Du hier
  • Fine heraus, wie genau man als Au Pair Amerika entdeckt und welche Geheimplätze unsere Au Pairs am schönsten finden
  • Ein ehemaliges Au Pair erzählt von ihrem Au Pair Alltag und den Abenteuern, welche sie während ihrem Au Pair Aufenthalt erlebt hat

Für genauere Programminformationen und persönliche Erfahrungsberichte kannst Du auch einfach zu einem unserer Informationstreffen in Deiner Region kommen. Wann genau und welche Städte bei Dir in der Nähe sind kannst Du hier nachlesen. Mach noch heute den ersten Schritt und melde Dich zu einem kostenlosen und unverbindlichen Treffen in Deiner Region an! Wir freuen uns auf Dich!