Lerne Deine Betreuer in den USA kennen

Du und Deine Gastfamilie haben einen persönlichen Ansprechpartner in der Nachbarschaft: den Local Childcare Consultant (LCC). Cultural Care LCCs sorgen mit viel persönlichem Einsatz für eine Gemeinschaft von Au Pairs und Gastfamilien ihrer Gegend, damit Du und Deine Familie eine großartiges Au Pair Zeit miteinander erleben.

Karen, Local Childcare Consultant aus Illinois

2007 hat Karen die allererste Cultural Care Au Pair Schnitzeljagd in Downtown Chicago organisiert. Mittlerweile ist das ein jährliches Event mit mehr als 200 Au Pairs und 20 LCCs aus der Region Chicago.
"In den letzten 8 Jahren habe ich über Einhundert Au Pairs aus Südamerika, Europa, Australien und Südafrika betreut. Mit vielen von ihnen bin ich noch per E-Mail oder über Facebook in Kontakt. Mein Job als Local Childcare Consultant (LCC) hat mir völlig neue Perspektiven eröffnet. Da ich seit 1986 in meiner Gemeinde und mein gesamtes Leben in Lake County gelebt habe, kenne ich die Gegend wie meine Westentasche. Wenn ich eine Anfrage von einer neuen Familie bekomme, weiß ich genau, wo sie lebt, auf welche Schule ihre Kinder gehen, in welche Kirche sie gehen und wo die Eltern arbeiten. Dieses Wissen hilft mir, der Familie die Vorteile des Au Pair Programms zu erklären und herauszufinden, ob sie eine geeignete Gastfamilie wären. Meine monatlichen Treffen mit meinen Au Pairs plane ich immer weit im Voraus, und ich lade auch andere LCCs dazu ein. Die Meetings machen Spaß, sind interessant und beinhalten viele sicherheitsrelevante Themen. Wir gehen zum Bowling, helfen bei sozialen Projekten, besuchen die lokale Polizei oder Feuerwehr zu Sicherheitstrainings, veranstalten regelmäßig "car washs", um Geld für den Kinderhilfsverein "Kids First" zu sammeln, machen Selbstverteidigungskurse, gehen zu Baseball- oder Hockeyspielen, verkleiden uns zu Halloween, lernen Erste Hilfe oder gehen manchmal auch einfach nur Pizza essen oder Kaffee trinken. Es gibt immer etwas Neues zu erleben oder zu lernen und man trifft jedes Mal neue Freunde. Ich habe schon so viel über die Welt und ihre verschiedenen Kulturen gelernt. Außerdem bin ich jedes Mal begeistert, zu sehen, wie sich neue Au Pairs im Laufe der Zeit weiterentwickeln und persönlich mit ihren Aufgaben wachsen, sich an die neue Umgebung und eine andere Kultur anpassen und wie viel ihnen diese Erfahrung gibt und sie in ihrer Entscheidung bestätigt, ein Au Pair in den USA sein zu wollen."

Maria, Local Childcare Consultant aus Connecticut

Maria war früher selbst einmal Au Pair und ist auch heute nach einem Vierteljahrundert noch in Kontakt mit ihrer Gastfamilie von damals. Jetzt hilft sie selbst anderen Au Pairs, das Beste aus ihrem Aufenthalt in den USA zu machen.
"Nach nunmehr 8 Jahren als Local Childcare Concultant (LCC) für Cultural Care Au Pair bin ich noch immer so überzeugt von unserem Programm, wie 1989, als ich selbst als Au Pair in die USA gekommen bin. Meine Mission als Local Childcare Concultant ist es, das Au Pair erfolgreich in die Gastfamilie zu integrieren, es an die amerikanische Kultur zu gewöhnen und dabei zu helfen, Freundschaften mit anderen Au Pairs aus aller Welt aufzubauen. Meine Aufgaben als LCC beinhalten viel Verantwortung, aber es macht mir Spaß, dabei zu helfen, dass Au Pair und Gastfamilie eine gute Beziehung aufbauen. Um einen sanften Übergang und einen guten Start zu ermöglichen, treffe ich mich gleich nach der Ankunft des Au Pairs mit Au Pair und Gastfamilie und bleibe in engem Kontakt mit beiden. Ich biete immer ein offenes Ohr und unterstütze sie während des gesamten Au Pair Jahres so gut ich kann. Es ist mir sehr wichtig, dass die Au Pairs, die ich betreue, schnell Anschluss finden und andere Au Pairs in der Region kennen lernen. Daher treffen wir uns z. B. jeden Dienstag bei Starbucks, um Erfahrungen auszutauschen und uns gegenseitig besser kennen zu lernen. Es ist die schönste Bestätigung für mich, zu sehen, wie sich über geographische und kulturelle Grenzen hinaus lebenslange Freundschaften entwickeln. Bei unseren monatlichen Treffen besuchen wir Yale oder Harvard Football-Games, machen eine Schnitzeljagd durch New York City, gehen Kanufahren, zum Laser-Game, ins Autokino, machen Ausflüge in Freizeitparks, zur St. Patricks-Parade oder - mein "all-time favorit" - zum Karaoke! Das Beste an meinem Job als LCC ist, ein Stück dazu beitragen zu können, dass unsere Au Pairs das beste Jahr ihres Lebens erleben. Mit den meisten bleibe ich auch nach dem Au Pair Jahr noch in Kontakt, und es ist wundervoll, zu sehen, wie sehr dieses Jahr ihr weiteres Leben beeinflusst."

Katrina, Local Childcare Consultant aus Massachusetts

"Je mehr man bereit ist, während eines Au Pair Jahres in den USA zu geben, desto mehr bekommt man zurück", sagt Katrina, selbst Mutter von Teenagern und ehemalige Gastmutter von Cultural Care. Seit nunmehr sechzehn Jahren unterstützt sie leidenschaftlich Au Pairs vor, während und nach ihrem Aufenthalt in den USA.
"Ich bin eine der vielen Männer und Frauen, die während Deines Aufenthaltes Deine lokalen Ansprechpartner sein werden. Ich arbeite zusammen mit Dir und Deiner Familie daran, dass Dein Aufenthalt in den USA ein voller Erfolg wird. Es ist ein mutiger Schritt von Dir, hierher zu kommen und ein Jahr in einer Familie zu leben, die Du nie zuvor getroffen hast, aber Du bist niemals allein. Du wirst einen Local Childcare Concultant (LCC) wie mich haben, der Dir bei Fragen und Problemen weiterhilft und Dich anderen Au Pairs in Deiner Gegend vorstellt. Meine Aufgabe ist es, neue Familien zu interviewen, um herauszufinden, ob sie geeignete Cultural Care Au Pair Gastfamilien werden können. Ich erkläre ihnen auch, wie sie Dir einen schönen Empfang bereiten und Dir helfen, Dich in der ersten Zeit einzugewöhnen. Ich interviewe sie alle persönlich, überprüfe ihre Referenzen und sehe mir gemeinsam mit ihnen die Bewerbungen der Au Pairs an, um herauszufinden, ob das Au Pair zu ihnen passt und ihre Erwartungen erfüllt. Vor Deiner Anreise helfe ich Dir per E-Mail bei Fragen, und nach Deiner Ankunft in der Gastfamilie arrangiere ich ein erstes Treffen, um zu sehen, ob es Dir gut geht und Du vielleicht weitere Fragen oder Anliegen hast. Außerdem setzen wir uns in den ersten zwei Wochen mit Deiner Gastfamilie zusammen und sprechen über die Programmregeln, Möglichkeiten für Collegekurse, Krankenversicherung und Deine Verantwortungen im Haushalt, sowie die Regeln für die Kindererziehung. Während Deines Au Pair Jahres kannst Du mir jederzeit e-mailen, mich anrufen oder besuchen, wenn Du Fragen oder Sorgen haben solltest. Ein Au Pair zu sein ist ein anstrengender Job und nicht immer leicht. Aber wenn Du eine positive Einstellung mitbringst und Deine Gastfamilie und die Kids, die Du betreust, immer an oberster Stelle stehen, ergeben sich für Dich viele Möglichkeiten und Vorteile, wie z. B. Studieren, Reisen und neue Freunde finden. Ich bin immer wieder begeistert zu sehen, wie sehr sich das Englisch der Au Pairs verbessert und wie reif und unabhängig sie über die Zeit werden. Es ist ein schöner Gedanke, einen Teil dazu beitragen zu dürfen, dass Du diese wundervolle Zeit hier verbringst."

Mehr InformationenInfotreffen in Deiner Nähe